Smashing Conference 2014 - Tag 1 Wrap-Up

Y-SQUARE ist auch dieses Jahr wieder auf der Smashing Conference in Freiburg dabei. Hier ein kurzer Abriss des ersten Tages.

Auch in diesem Jahr wurden die Tore zur Smashing Conference 2014 um 8 Uhr morgens geöffent. Designer und Web-Developer versammelten sich gespannt um den Eingang und freuten sich auf einen Tag voller Vorträge über brennende Themen aus den Bereichen Design, Web-Design, Web-Performance und was es so drum herum noch gibt. Vitaly, Cat und das gesamte Smashing-Team haben dabei nicht nur herausragende Speaker gewinnen können sondern legten großen Wert darauf, dass sich die Teilnehmer wohlfühlen.

Tag 1 - Die Themen

Wenn wir den grundsätzlichen Tenor des letzten Jahres nochmals über den heutigen Tag legen, gibt es keine großen Abweichungen, wohl aber neue Erkenntnisse aus der Praxis sowie Tipps und Tricks, die wir uns in den nächsten Wochen sicherlich noch anschauen werden.

Responsive Webdesign & Web Performance

Was den Tag sicherlich geprägt hat ist Responsive Webdesign in Verbindung mit dem Thema Performance. Das "Responsive" ein Punkt ist, den auch immer mehr Kunden von sich aus ansprechen, haben wir in den letzten Monaten verstärkt bemerkt. Auch in den Vorträgen wird immer wieder deutlich, dass man kaum noch an Responsive Design vorbei kommt. Mit der immer größeren Auswahl an mobilen Geräten wachsen auch die Anforderungen an die responsive Umsetzung. So zeigte Patty Toland - frisch aus den Staaten eingeflogen - dass man es eben nicht mit der simplen Welt von Apple Endgeräten zu tun hat (die ja nun auch in der letzten Woche etwas komplexer wurde), sondern mit einer unzähligen Menge von verschiedenen Bildschirmgrößen und Auflösungen. "Responsive Webdesign is more than just put stuff on the screen".

Damit einhergehend rücken auch Themen wir Progressive Enhancement und Performance ins Scheinwerferlicht. So lässt uns Patty wissen: "Online Shoppers expect to load a page in 2 seconds". Wenn eine Seite auf einem mobilen Endgerät 3 Sekunden zum Laden benötigt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass der Kunde verloren ist. Yesenia Perez-Cruz greift dieses Problem auf und zeigt uns, welche Methoden helfen, die Performance einer Seite bereits mit Beginn des Projektes im Auge zu behalten. Ein wesentlicher Punkt ist die Definition und die Einhaltung eines "Performance-Budgets". Dabei ist wichtig, dass sich sowohl Entwickler, als auch Designer an dieses Budget halten. Wenn das Budget für die Seite 700kb beträgt, ein Slider mit vier Bildern aber alleine 800kb benötigt, muss darüber gesprochen werden, welche Möglichkeiten zur Optimierung bestehen. Dabei spielt der Kunde eine zentrale Rolle und Yesenia gibt einen Leitfaden wie in solchen Fällen zu verfahren ist:

  • Remind (an die Vereinbarung erinnern)
  • Educate (erklären, warum man diese so nicht einhalten kann)
  • Meet (eine gemeinsame Lösung finden, um das Budget einzuhalten)

Auch Patty und Kevin Hoffmann geben eine Hilfestellung zur Entscheidung, welche Elemente wichtig sind und an welchen Stellen man einsparen kann. So sollte man sich immer die Fragen stellen:

  • Ist dieses Element wichtig?
  • Ist es wichtig für jeden?
  • Wer benötigt es?
  • Was macht derjenige damit?
  • Ist es von Anfang an wichtig?

Eine weitere Herausforderung ist immernoch die große Browservielfalt. Hier scheint sich Progressive Enhancement als goldener Weg abzuzeichnen. Dabei geht es darum, die Basis für Geräte ohne JavaScript oder die neuesten Features zu schaffen und auf dieser Basis Erweiterungen zu bauen die auf den dafür ausgelegten Geräten funktionieren.

Other Cool Stuff

Neben diesen - nennen wir es mal - Grundlagen, gab es auch ein paar weitere Talks über Themen, die durchaus interessant waren. Josh Emerson zeigte, welchen Problemen man beim Erstellen von Responsive Browsergames gegenübersteht. Phil Hawksworth sprach über die Möglichkeiten von Static Site Generation und nannte hilfreiche Tools dafür. Paul Bakaus entführte uns in die Welt von 60fps. Marcin Wichary berichtete darüber, wie man sich bei Medium 31 Tage um die richtige Unterstreichung gekümmert hat und dass "Good the enemy of Perfect" ist.

An dieser Stelle seien auch noch Mathias Bynens und Christopher Murphy genannt. Dank Mathias werden wir vermutlich nie wieder Strings in JavaScript verwenden und Christopher hat sehr eindrucksvoll gezeigt, was man aus seinem Leben machen kann, wenn man weiß, wofür man sich begeistern kann.

Wrap-Up

An einem solchen Tag wird so unglaublich viel erzählt und gezeigt, so dass man eigentlich aus jedem einzelnen Talk einen Blogpost schreiben könnte. Smashing hat es heute wieder geschafft einen guten Mix zusammenzustellen, in dem sicherlich für jeden etwas dabei war.

Wir möchten uns an dieser Stelle herzlich bei den Speakern und den Organisatoren bedanken und sind gespannt auf den morgigen zweiten Tag.

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*




*

Daniela Baumgartner & Thorsten Schneider GbR
Tivolistraße 24
79104 Freiburg

fon: 0761 48 993 907
fax: 0761 48 993 910

info@y-square.de

Impressum

Y-SQUARE

Daniela Baumgartner & Thorsten Schneider GbR
Tivolistraße 24
79104 Freiburg

fon: 0761 48 993 907
fax: 0761 48 993 910

info@y-square.de

USt-IdNr.: DE 290 973 270

Verantwortlich für den Inhalt: Daniela Baumgartner, Thorsten Schneider



Haftungsausschluss / Urheberrecht
Y-SQUARE GbR übernimmt trotz sorgfältiger Kontrolle keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen auf dieser Website sowie für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Eine Verlinkung unserer Website mit anderen Seiten ist nur nach schriftlicher Genehmigung erlaubt. Alle auf dieser Website veröffentlichten Werke, Bilder und Texte sowie das Webdesign unterliegen dem Urheberrecht und dürfen weder kopiert, vervielfältigt noch verändert werden. Inhalte und Rechte Dritter sind als solche gekennzeichnet.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google"). Google Analytics verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt.
Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.
Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Disclaimer von eRecht24.de

[x] Impressum schließen